Hygiene – Beratung – Analyse

2016
Als Meilenstein kann der Umzug des Unternehmens nach Rastatt, das nun einen Teilkomponentenbau mit Schlosserei beinhaltet, bezeichnet werden. Mit der damit verbundenen Implementierung des Hygiene-Qualitäts-Managements ist die nachhaltige Entwicklung des Unternehmens gewährleistet.

2013
Die VDI/DVGW 6023 erscheint zum zweiten Mal überarbeitet und bestätigt den bisherigen Umgang mit Wasserinstallationen. Wartungen nach VDMA 24186 wie auch (Teil-) Sanierungen sind inzwischen weitere Schwerpunkte des erfolgreichen Unternehmens.

2009
Es bleibt nicht aus, dass im Zuge der ganzheitlichen Sichtweise sowohl die Sanierung wie auch hygienetechnische Überwachung von RTA mit weiterem Mitarbeiterzuwachs bewältigt werden. Bei den lüftungstechnischen Anlagen ist es zunehmend so, dass Kühltürme Bestandteil der Aufträge sind. Der Betrieb wird durch den Umzug nach Ötigheim den gestiegenen Anforderungen weiter gerecht.

2008
Die Anforderungen im Markt bewirken, dass weitere Ingenieure, Meister und Techniker eingestellt werden. Mit systematischen Fortbildungen erreichen wir, dass die Qualität der Arbeit mit RTA auf höchstes Niveau gebracht wird.

2005
Bestens vertraut mit der Branche nutzt Ralf Immler die Gunst der Stunde und startet mit einem qualitätsbewussten Team und viel Know How den Betrieb in Bietigheim. Schwerpunkte sind „Küchen-Abluft-Reinigung“ sowie „Infrastrukturelle Reinigung“.

1998
Die VDI 6022 ist das neue Maß aller Dinge. Der Stand der Technik bezüglich den Hygieneanforderungen an raumlufttechnischen Anlagen (RTA) und Geräten sowie an die Beurteilung der Raumluftqualität kann weiter aufgebaut werden.

immler

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

top